Melderecht

Anmeldung

Bei einem Zuzug müssen Sie sich innerhalb einer Woche nach dem Einzug bei der Meldebehörde anmelden

Zur Anmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:
Personalausweis
Reisepass
Kinderausweis bzw. Kinderreisepass, falls nicht vorhanden Geburtsurkunde
wenn möglich bei verheirateten Personen Heiratsurkunde, bei ledigen Personen Geburtsurkunde
bei ausländischen Urkunden ist eine Übersetzung erforderlich


Abmeldung

Grundsätzlich ist bei einem Umzug im Inland keine Abmeldung erforderlich.

Eine Abmeldepflicht besteht nur:
bei Wegzug ins Ausland
bei Aufgabe eines Wohnsitzes, wenn gleichzeitig noch ein weiterer Wohnsitz besteht und keine neue Wohnung begründet wird. z.B. Aufgabe der Nebenwohnung, Hauptwohnung bleibt als alleiniger Wohnsitz bestehen.
bei einer Abmeldung ohne festen Wohnsitz

Zur Abmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:
Personalausweis oder Reisepass


Ummeldung

Bei einem Umzug innerhalb der Stadt müssen Sie sich innerhalb einer Woche nach dem Umzug beim Bürgerbüro ummelden.

Zur Ummeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:
Personalausweis
Reisepass
Kinderausweis bzw. Kinderreisepass


Antrag auf Auskunft aus dem Melderegister

Die Meldebehörde kann auf Antrag folgende Auskünfte aus dem Melderegister erteilen:

  1. Einfache Melderegisterauskunft (Regelfall)
    Über einzelne bestimmte Einwohner/innen wird Auskunft erteilt über Vor- und Familiennamen, Doktorgrad und Anschrift
  2. Erweiterte Melderegisterauskunft
    Soweit jemand ein berechtigtes Interesse(Schuldtitel, Mahnbescheid...) glaubhaft machen, darf zusätzlich zu den Daten der einfachen Melderegisterauskunft eine erweiterte Auskunft aus dem Melderegister erteilt werden über:
    Tag und Ort der Geburt
    frühere Vor- und Familiennamen
    Familienstand, beschränkt auf die Angabe, ob verheiratet oder nicht
    Staatsangehörigkeiten
    frühere Anschriften
    Tag des Ein- und Auszuges
    gesetzlicher Vertreter sowie
    Sterbetag und -ort

Ein berechtigtes Interesse liegt in der Regel nicht vor, wenn sich der Antragsteller die Daten vom Betroffenen nachweisen lassen kann. Über weitere als die o.g. abschließend aufgeführten Daten dürfen Auskünfte nicht erteilt werden.

Antragstellung:
Die Auskünfte aus dem Melderegister können schriftlich oder persönlich beantragt werden.
Die Auskünfte sind gebührenpflichtig, daher können auch keine telefonischen Auskünfte gegeben werden.

Gebühr:
einfache Auskunft aus dem Melderegister 5,70 €
erweiterte Auskunft aus dem Melderegister 6,30 €
Die Gebühren sind im Voraus zu entrichten. Sie sind der Anfrage beizulegen in Form eines Verrechnungsschecks, Bar, per Postüberweisung oder Lastschrift.

Ansprechpartner: Boglarka Laszlo, Sabine Daurer
Ansprechpartner bei Melderegisterauskünften: Silke Leister

Rathaus