Hofpredigerhaus "Altes Spital"

Altes Spital von außen und innen

Das heute unter dem Namen Altes Spital bekannte Renaissancegebäude wurde 1474 als herrschaftliches Wohnhaus erbaut. Im 16. und 17. Jahrhundert war es der „Herren Hofprediger Behaußung“ und danach Wohnhaus der Diakone oder Vesperprediger. 1632 erbaute Georg Kern den Ostflügel des Gebäudes mit der nach drei Seiten offenen Renaissance- Loggia. Im 18.Jahrhundert, nach der Aufhebung des Hofpredigersamts, verlor das Gebäude an Wertigkeit.
Die Loggia wurde zugemauert, wodurch der Ostflügel den herrschaftlichen Charakter einbüßte.
1883 erwarb die Stadtverwaltung Neuenstein das Gebäude und richtete darin eine Filiale des Bezirkkrankenhauses Öhringen ein. Nach 1922 diente das baufällige Gebäude Wohnzwecken.
Es wurde 1997 unter Beibehaltung des historischen Grundrisses vorbildlich renoviert. Heute ist das „Alte Spital“ nicht nur eines der ältesten, sondern auch eines der schönsten Häuser der Stadt.

 

Stadtinfo