Neuenstein - Eine Stadt verändert sich

Seit dem Jahr 2001 gibt es in Neuenstein das Sanierungsgebiet "Vorstadt / Mauerweg"; im Jahr 2004 kam das Sanierungsgebiet "Spitalgasse / Gerbergasse" hinzu. So liegen uns nun für nahezu die gesamte historische Altstadt zwei Neuordnungskonzepte vor, die vom Gemeinderat als Selbstbildungspläne beschlossen wurden. Diese gilt es gemeinsam mit Eigentümern und Bauherren umzusetzen.

Beide Neuordnungskonzepte können Sie über den internen Link aufrufen. Die in den Planungen blau dargestellten Gebäude sind Gebäude im Bestand. Die rot dargestellten Gebäude stellen geplante Neubauten dar.

Wenn Sie nun durch Neuenstein gehen, werden Sie feststellen, dass manches Gebäude bereits neu errichtet oder auch erhalten und modernisiert wurde.

Die Stadt Neuenstein hat sich folgende Sanierungsziele gesetzt:

  • Schaffung einer Stadtmitte mit Geschäften, Gastronomie und Aufenthaltsqualität
  • Pflege des historischen Stadtbildes durch Modernisierung und Instandsetzung wertvoller historischer Bausubstanz
  • Erhalt des historisch gewachsenen Stadtraums durch behutsame Ergänzung oder Wiederherstellung von Raumkanten durch Neubauten
  • Neugestaltung von Freiflächen und Straßen zur Verkehrsberuhigung und Erhöhung der Aufenthaltsqualität in der Altstadt
  • Neuordnung von schlecht erschlossenen, brachliegenden und ungeordneten Bereichen
  • Stärkung des innerstädtischen Wohnens durch Verbesserungen des Wohnumfeldes und Gebäudemodernisierung

Im Jahr 2010 stehen die öffentlichen Baumaßnahmen im Mittelspunkt. Die Neugestaltung der Schlossstraße mit dem Kirchplatz und der Platz an der alten Schule, Öhringer Straße 2.

Für die Schlossstraße wurde ebenfalls ein Beleuchtungskonzept erstellt, das abgesehen von der Beleuchtung des Rathauses im Jahr 2010 umgesetzt werden soll.

Gerne beraten wir Sie im Rahmen unserer Sanierungsberatungen, die üblicherweise einmal im Monat stattfinden. Falls Sie Fragen haben zum Neuordnungskonzept, zu Ihrem Grundstück oder zu Baugrundstücken oder aber zu Fördermöglichkeiten in der Sanierung wenden Sie sich bitte an unsere Bürgermeisterin Sabine Eckert-Viereckel.

Fenster schliessen