Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Autor: Frau Leister
Artikel vom 14.11.2016

Gedenkfeier am Volkstrauertag

Gedenkfeier am Volkstrauertag

Am Neuensteiner Kriegerdenkmal zwischen der Stadtkirche und dem Schloss ist am Sonntag, 13.11.2016 bei einer Gedenkfeier zum Volkstrauertag der Opfer von Gewalt und Krieg gedacht worden. Die Gedenkrede hielt dieses Jahr Frau Anke Eberle vom Verein Mitmachen in Neuenstein e.V. Herr Bürgermeister Karl Michael Nicklas ehrte die Toten und legte einen Kranz nieder. Herr Pfarrer Jochen Mayer sprach das Fürbittgebet. Der Posaunenchor Neuenstein und der Frauenchor Neuenstein verliehen der Veranstaltung einen festlichen und würdigen musikalischen Rahmen. Die Freiwillige Feuerwehr Neuenstein, der Männergesangsverein Frohsinn Neuenstein e.V. und der TSV Neuenstein e.V. nahmen mit einer Fahnenabordnung teil.

Der Volkstrauertag ist ein stiller staatlicher Gedenktag. Er wurde vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge im Jahre 1919 angeregt. Im Jahr 1922 wurde er zum ersten Mal in Erinnerung an die Opfer des Ersten Weltkriegs begangen. Der zweite Sonntag vor dem ersten Advent dient heute vor allem der Mahnung zum Frieden, zur Versöhnung und zur Verständigung.